Psychoaktive Pflanzen
Psychoaktiv.net

Atropa belladonna

Tollkirsche_DW_Poli_285092a.jpg Atropa.belladonna.jpg
deutscher Name: Tollkirsche
weitere Namen: Belladonna
Familie: Solanaceae (Nachtschattengewächse)
Vorkommen: Europa, Nordafrika, Asien
chem. Zusammensetzung / Wirkung: halluzinogene Komponenten: Hyoscyamin, kleine Mengen Scopolamin. Spuren von Tropan-Nebenalkaloiden
Zubereitung / Einnahme: Gesamt-Alkaloidgehalt:
- Blätter 0,4%
- Wurzeln 0,5%
- Samen 0,8%
Vorsicht: Alle Pflanzenteile sind giftig !!!
Geschichtliches: v.a. Zutat zu Hexengebräuen im Mittelalter
Quellen:
bookEnzyklopädie der psychoaktiven Pflanzen: Botanik, Ethnopharmakologie und Anwendungen [2007; Christian Rätsch]
bookPflanzen der Götter [1998; Richard E. Schultes, Albert Hofman]
bookPsychoaktive Pflanzen: Mehr als 80 Pflanzen mit anregender, euphorisierender, beruhigender, sexuell erregender oder halluzinogener Wirkung [2005; Bert Marco Schuldes]
bookThe Magical and Ritual Use of Herbs [1983; Richard Alan Miller] (engl.)