Psychoaktive Pflanzen
Psychoaktiv.net

Claviceps purpurea

mutterkorn.jpg claviceps.purpurea.jpg muko.jpg
deutscher Name: Mutterkorn
Familie: Hypocreaceae
Vorkommen: gemäßigte Zonen Europas, Nordafrika, Asien, Nordamerika
chem. Zusammensetzung / Wirkung: Ergolin-Alkaloide, v.a. Derivate von Lysergsäure
komplizierte Teilsynthese von LSD aus dem Mutterkorn.
Muskelkontraktionen (Bronchospasmus!!!) und Gefäßverengung
Zubereitung / Einnahme: VORSICHT: genaue Dosierung kaum möglich
Geschichtliches: Eleusinische Mysterien der alten Griechen
Antoniusfeuer im Mittelalter
Quellen:
bookDas Mutterkorn [2003; Erich Mühle, Klaus Breuel]
bookEnzyklopädie der psychoaktiven Pflanzen: Botanik, Ethnopharmakologie und Anwendungen [2007; Christian Rätsch]
bookLSD. Mein Sorgenkind: Die Entdeckung einer Wunderdroge [2010; Albert Hofmann]
bookPflanzen der Götter [1998; Richard E. Schultes, Albert Hofman]
bookPsychoaktive Pflanzen: Mehr als 80 Pflanzen mit anregender, euphorisierender, beruhigender, sexuell erregender oder halluzinogener Wirkung [2005; Bert Marco Schuldes]