Psychoaktive Pflanzen
Psychoaktiv.net

Kaempferia galanga

kaempferia.galanga.jpg galangalCIMG0115.jpg Kaempferia galanga.jpg
deutscher Name: Galanga
weitere Namen: Maraba, Chinawurzel
Familie: Zingiberaceae (Ingwergewächse)
Vorkommen: tropische Zonen Afrikas und Südostasiens
chem. Zusammensetzung / Wirkung: kaum bekannt. Mild, doch definitiv halluzinogen
Zubereitung / Einnahme: Wurzel als Gewürz, medizin. Tee aus Blättern
Geschichtliches: Gebrauch in Neuguinea als Halluzinogen vermutet.
Wurzelstock als Gewürz für Reisgerichte, zur Schleimlösung, gegen Blähungen.
Tee aus Blättern gegen Schwellungen, Rheuma, Halsweh, Augenentzündungen.
Wird in Malaysia dem Pfeilgift aus Antiaris toxicaria beigemischt.
Quellen:
bookEnzyklopädie der psychoaktiven Pflanzen: Botanik, Ethnopharmakologie und Anwendungen [2007; Christian Rätsch]
bookLexikon der Liebesmittel: Pflanzliche, mineralische, tierische und synthetische Aphrodisiaka [2003; Christian Rätsch, Claudia Müller-Ebeling]
bookPflanzen der Götter [1998; Richard E. Schultes, Albert Hofman]
bookPsychoaktive Pflanzen, Pilze und Tiere: Bestimmung, Wirkung, Verwendung [2011; Andreas Alberts, Peter Mullen]
bookPsychoaktive Pflanzen: Mehr als 80 Pflanzen mit anregender, euphorisierender, beruhigender, sexuell erregender oder halluzinogener Wirkung [2005; Bert Marco Schuldes]
bookThe Magical and Ritual Use of Herbs [1983; Richard Alan Miller] (engl.)