Psychoaktive Pflanzen
Psychoaktiv.net

Psilocybe cyanescens

234px-Psilocybe_semilanceata_6514.jpg psilocybe.semilanceata.jpg 2374921_orig.jpg
deutscher Name: Zauberpilz
weitere Namen: Strophana, Magic mushroom, Teonanacatl
Familie: Agaricaceae
Vorkommen: Nord- und Südamerika, Neuseeland, China, Europ
vor allem Lagen über 800m, Kuhwiesen, Schwarzwald
chem. Zusammensetzung / Wirkung: Psilocybin, Psilocin
farbige Halluzinationen, Muskelrelaxans, Fröhlichkeit
Veränderung des Zeit- und Raumgefühls, Isolierung von der Umgebung
Wirkungseintritt: ca. 1/2h nach Einnahme
Wirkungsdauer: ca. 6h
Zubereitung / Einnahme: Trocknen und Essen. Nicht über 150°F erhitzen.
Dosierung je nach Art unterschiedlich.
Geschichtliches: in Guatemala 1000 v.Chr.
Zentralamerika, u.a. der Stamm der Chichimecas
verschiedene Indianerstämme Nordamerikas
Prophezeihungen, magische Sex-Rituale, Liebeszeremonien
Quellen:
bookDas Pilz-Zuchtbuch [1999; Bert-Marco Schuldes, Sam Lanceata]
bookEnzyklopädie der psychoaktiven Pflanzen: Botanik, Ethnopharmakologie und Anwendungen [2007; Christian Rätsch]
bookPflanzen der Götter [1998; Richard E. Schultes, Albert Hofman]
bookPilze und Menschen: Gebrauch, Wirkung und Bedeutung der Pilze in der Kultur [2010; Christian Rätsch]
bookPilze und Menschen: Gebrauch, Wirkung und Bedeutung der Pilze in der Kultur [2010; Christian Rätsch]
linkPsilocybin Mushrooms [erowid.org] (engl.)